SPD im Kreis Konstanz

Topartikel VeranstaltungenSPD verleiht Heckerhut an Wolfgang Thierse

Veröffentlicht in Topartikel Veranstaltungen
am 04.04.2019

Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse wird vom SPD Kreisverband Konstanz mit dem Hecker-Hut geehrt. Die Auszeichnung verleiht die SPD an Persönlichkeiten, die sich um die soziale Demokratie in Deutschland verdient gemacht haben. Thierse wird den Hut in einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, den 16. April 2019 in Konstanz entgegennehmen. (19 Uhr, Konzilgebäude, Speichersaal).

Veröffentlicht in Wahlen
am 15.04.2019

Mit sieben profilierten Persönlichkeiten an der Spitze geht die SPD in die Kreistagswahlen im Landkreis Konstanz am 26. Mai 2019, die auf Mitgliederversammlungen der einzelnen Kreistagswahlkreisen gewählt wurde. Dabei ist es der SPD im Kreis Konstanz gelungen, eine Mischung aus erfahrenen und neuen Kandidierenden zu gewinnen.

Kreistagswahl 2019

Im Wahlkreis I, der aus der Stadt Konstanz und Allensbach und Reichenau besteht, kommt es zu einem Generationenwechsel. Spitzenkandidatin ist die 29jährige wissenschaftliche Angestellte Lina Seitzl. In Singen, der größten Stadt des Wahlkreises III, setzen die Sozialdemokraten auf Hans-Peter Storz. Der ehemalige Landtagsabgeordnete ist gut vernetzt, was d er Arbeit im Kreistag nützt. Mit Ralf Baumert aus Rielasingen-Worblingen und Marian Schreier stehen zwei Bürgermeister an der Spitze ihrer Wahlkreislisten. Während der Fraktionsvorsitzende Baumert sich um eine weitere Amtsperiode bewirbt, tritt Schreier zum ersten Mal an. Der 29jährige hat gute Chancen, zum jüngsten Kreisrat gewählt zu werden. Die Radolfzeller SPD hat wieder Markus Zähringer auf Platz 1 gewählt. Der Studiendirektor gehört seit 2013 dem Kreistag an. In Stockach wird mit Claudia Weber-Bastong ebenfalls erstmals eine Frau Spitzenkandidatin für die SPD. Auch der Wahlkreis Gottmadingen will mehr Frauen im Kreistag und hat die Gottmadinger Gemeinderätin Kirsten Graf auf den Spitzenplatz gewählt.

Drei verdiente SPD-Kreisräte werden das Gremium verlassen. Nach 48 Jahren kandidiert Jürgen Leipold nicht mehr für das Gremium, dem er durch seinen großen finanzpolitischen Sachverstand seinen Stempel aufdrückte. Im Vergleich dazu erscheinen Brigitte Leipolds 30 Jahre als Kreisrätin als wenig. Ihr Kampfgeist brachte immer wieder Leben in verkrustete Strukturen. Auf 20 Jahre im Kreistag kann Georg Ruf aus Gottmadingen zurückblicken.

Veröffentlicht in Wahlen
am 13.03.2019

Sozialdemokraten nehmen Wahlprogramme ernst. Damit sagen wir den Bürgerinnen und Bürgern vor der Wahl, was wir erreichen wollen. Nach der Wahl sind Programme für uns Richtschnur des politischen Handelns, an der wir uns gerne messen lassen.

Auf einer Mitgliederversammlung, am Donnerstag, den 28. März um 19.30 Uhr in Allensbach (Aktive Lebensgestaltung, von-Steinbeis-Str. 16) wollen wir unser Programm für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019 beschließen. Thema sind außerdem Organisationsfragen des Wahlkampfs.

Der Programm-Entwurf ist hier Online. Anmerkungen und Änderungsanträge sind erwünscht, wir nehmen sie .bis zum 25. März entgegen.

 

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 18.01.2019

Politikwissenschaftler Andreas Nölke rät der SPD linkspopulär zu werden
Die Reichen werden immer reicher, Mittelschichten sind im Stress und Arme haben kaum noch Chancen, sich aus ihrer Lage zu befreien. Parteien links der Mitte müssten von der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Europa profitieren. Warum geht es nicht nur der SPD, sondern allen Sozialdemokraten in Europa schlecht? Antworten darauf will der Frankfurter Politik-Professor Andreas Nölke geben, den die SPD im Kreis Konstanz als Redner auf  ihren Neujahrsemfpang eingeladen hatte. Neben einer Analyse präsentierte Nölke auch eine konkrete Handlungsanweisung:  Es gebe im Parteiensystem eine Lücke auf der linken Seite des Spektrums und diese könne die SPD besetzen. Links-Populär nennt der diese Strategie, in bewusster Abgrenzung zum Rechtspopulismus.

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 15.01.2019

Am 19. Januar 1919 waren alle Deutschen zur Wahl der verfassungsgebenden Nationalversammlung aufgerufen. Erstmals waren wirklich alle Deutschen, also auch Frauen wahlberechtigt. Warum
durften Frauen endlich wählen? Weil sich engagierte Frauen nicht den Mund verbieten ließen. Zu einem kulinarischen-politischen Theater-Abend lädt der SPD Kreisverband Konstanz am Dienstag, den 22.Januar um 19.30 Uhr ins Theater "die Färbe" nach Singen (Schlachthausstr. 24) ein.

Die Schauspielerin Margret Schröder stellt drei Frauenpersönlichkeiten vor, die wesentliche Beiträge für die Durchsetzung des Frauenwahlrechts und für Gleichstellung geleistet haben. Schröder schlüpft in die Rollen von Marie Juchacz, die als erste Frau im Reichstag das Wort ergriff, Clara Zetkin, die den ersten internationalen Frauentag organisiert hat und Hedwig Dohm, die bereits 1873 gleiche Rechte für Frauen forderte: Auszüge aus ihren Briefen und Reden machen kämpferische Frauen und ihre Gedanken und Visionen wieder lebendig. Zwischen den Auftritten locken kleine Genüsse. Die Teilnahme am Abend ist kostenlos, es wird um eine Spende und eine Anmeldung unter anmeldung@spd-keis-konstanz.de gebeten.

 

Newsletter

Unser Newsletter Links.KN Online berichtet über Themen und Termine der SPD im Kreis Konstanz. Er erscheint ca zwei bis drei Mal monatlich. Hier anmelden und informiert bleiben.

 

Unterstützen

 

 

SPD im Bundestag

 

Facebook