SPD im Kreis Konstanz

 

Freie Wahl des Stromanbieters an der Schweizer Grenze

Veröffentlicht in Landespolitik

Deutsche Stromkunden, die über die Elektrizitätswerke des Kantons Schaffhausen (EKS) versorgt werden, können künftig ihren Anbieter problemlos wechseln. Grund dafür ist eine Vereinbarung, die die Landesregulierungsbehörde beim Baden-Württembergischen Umweltministerium und die EKS geschlossen haben. Der Singener Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz begrüßt die Einigung, der lange Verhandlungen vorausgegangen waren. (Bild: Martin Berk - pixelio.de)

 

Hartnäckigkeit zahlt sich aus,“ sagte Hans-Peter Storz, der sich in mehreren Vorstößen unter anderem auch mit einer kleinen Anfrage an die Landesregierung für die Stromkunden eingesetzt hatte. Storz lobte die Beharrlichkeit, mit der die Verhandlungen geführt wurden. Ende 2012 ging die Landesregierung in ihrer Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten davon aus, dass Regelungen zum Wechsel des Stromanbieters erst ab 2014 in Kraft treten werden.

„Ich freue mich, dass die Bürger aus Gailingen, Gaienhofen, Moos, Büßlingen, Wiechs und Schlatt am Randen als Kunden ihren Lieferanten  frei wählen können. Ich wünsche mir, dass sie dabei nicht nur auf den Preis, sondern auch die Art der Energieerzeugung achten,“ sagte Storz.

 

Homepage Hans-Peter Storz, SPD-Abgeordneter für Singen, Hegau, Stockach

Newsletter

Unser Newsletter Links.KN Online berichtet über Themen und Termine der SPD im Kreis Konstanz. Er erscheint ca zwei bis drei Mal monatlich. Hier anmelden und informiert bleiben.

 

Unterstützen

 

 

SPD im Bundestag

 

Facebook