SPD im Kreis Konstanz

 

100 Jahre Frauenwahlrecht: ein politisch-kulinarischer Theater-Abend

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Am 19. Januar 1919 waren alle Deutschen zur Wahl der verfassungsgebenden Nationalversammlung aufgerufen. Erstmals waren wirklich alle Deutschen, also auch Frauen wahlberechtigt. Warum
durften Frauen endlich wählen? Weil sich engagierte Frauen nicht den Mund verbieten ließen. Zu einem kulinarischen-politischen Theater-Abend lädt der SPD Kreisverband Konstanz am Dienstag, den 22.Januar um 19.30 Uhr ins Theater "die Färbe" nach Singen (Schlachthausstr. 24) ein.

Die Schauspielerin Margret Schröder stellt drei Frauenpersönlichkeiten vor, die wesentliche Beiträge für die Durchsetzung des Frauenwahlrechts und für Gleichstellung geleistet haben. Schröder schlüpft in die Rollen von Marie Juchacz, die als erste Frau im Reichstag das Wort ergriff, Clara Zetkin, die den ersten internationalen Frauentag organisiert hat und Hedwig Dohm, die bereits 1873 gleiche Rechte für Frauen forderte: Auszüge aus ihren Briefen und Reden machen kämpferische Frauen und ihre Gedanken und Visionen wieder lebendig. Zwischen den Auftritten locken kleine Genüsse. Die Teilnahme am Abend ist kostenlos, es wird um eine Spende und eine Anmeldung unter anmeldung@spd-keis-konstanz.de gebeten.

 

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Newsletter

Unser Newsletter Links.KN Online berichtet über Themen und Termine der SPD im Kreis Konstanz. Er erscheint ca zwei bis drei Mal monatlich. Hier anmelden und informiert bleiben.

 

Unterstützen

 

 

SPD im Bundestag

 

Facebook